Grand Manan

Grand Manan New Brunswick

GPS Coordinates are N44 45.8 W66 44.8.
Link on Google Maps

Der einzige Weg nach Grand Manan ist mit der Fähre. Die Insel liegt im südwestlichen Teil von New Brunswick. Es ist die grösste von drei Inseln die sich in die Bay of Fundy erstrecken. Mit den technischen Details aus dem Weg, hier sind unsere Eindrücke.
Während der Überfahrt meldete der Kapitän "Wale auf der Steuerbordseite". Dies war schon ein guter Start in unseren Urlaub. Der erste Blick auf die Insel zeigte einen bewaldeten flachen Fels und Nebel der von der Insel abging.
Nichts spektakuläres? ... ist dieser erste Eindruck aber irreführend.

Ferry to Grand Manan

Nach der Ankunft fuhren wir die 16 km zum Anchorage Provincial Park wo wir die nächsten 4 Nächte verbrachten. Das Wetter in Ontario, Quebec, New Brunswick und Nova Scotia war heiss und feucht. Leute auf der auf Fähre haben sich über ungewöhnliche Hitze in Nova Scotia beklagt. Und wir sind hier auf dem Campingplatz. Im Nebel. In der Ferne hörten wir die Wellen auf die Küste rollen, aber wir konnten nichts sehen.

Anchorage PP Camp site

Wir haben uns entschieden spazieren zu gehen. Der Provincial Park hat ein paar Wanderwege und die beginnen direkt vom Campingplatz.

Anchorage PP walk

Die Insel hat eine 30 km lange Strasse die dem östlichen Ufer folgt. Mehrere Strassen zweigen nach rechts und links ab um an die Buchten und Häfen zu gelangen. Die Fahrt bietet unzählige Fotomotive.
Die traditionellen Hummerfallen sind jetzt mit Drahtrahmen und innen mit Seile und Netze. Die sind von Weiss bis Schwarz und alle Farben des Spektrums.

Lobster Traps

Zu der Zeit als dieses Bild gemacht wurde, war es Ebbe. Die Bay of Fundy ist berühmt für die Höhe des Gezeitenunterschieds der von 3,5 Metern bis zu erstaunlichen 16 Metern reicht. Es ist ratsam den Gezeitenplan zu studieren befor man bestimmte Orte besucht. Sehr wichtig beim Besuch von Ross Island, wo die Flut die Strasse mit ein paar Metern Wasser schliesst. Alles dokumentiert in unserem Ausflug nach Ross Island.

Bay during low tide

Es gibt keine der grossen Restaurant Ketten auf Grand Manan. Als wir die Einheimischen nach dem "besten Ort zum Essen von Meeresfrüchten" fragten, wurden wir hierher geschickt. Sunrise Seafoods Ltd - SEAFOOD and Take-Out. Dieser Ort hat Fünf-Stern-Bewertung in Tripadvisor und wir stimmen zu. Die Speisekarte ist einfach, deckt aber alle Meeresfrüchte ab. Wir haben auch frischen Fisch für das Lagerfeuer gekauft. Das war wahrscheinlich einer der frischesten und besten Fische die wir je hatten. Später auf unserer Reise kauften wir frischen Fisch vom Supermarkt in Nova Scotia - aber nein, es war kein Grand Manan Fisch.

Sunrise Seafoods Ltd - SEAFOOD and TAKE-OUT

Fahrt zum nördlichsten Punkt der Insel, Long Eddy Point. Die Strasse endet hier am Strand. Der letzte Teil der Strasse ist Kies, eine scharfe Kurve bei der Arther's Bench und steil zum Strand herunter. Es gibt genügend Parkplätze. Während wir von Felsen zu Felsen hüpften, trafen wir nur zwei weitere Familien an die den Strand besuchten. Viele der Sehenswürdigkeiten sind fast menschenleer. Die grösste Versammlung von etwa 20 Touristen war wahrscheinlich am Swallowtail Lighthouse.
Die übliche Nebelfahne der an der Insel hängt. Der Nebel war immer präsent, angeheizt durch das kalte Wasser und die Gezeiten.

Long Eddy Point

Das Thomas B. Munro Memorial Shoreline Nature Preserve liegt östlich von Long Eddy Point. Der Weg führt über die Klippen, etwa 50 Meter über dem Meeresspiegel. Wir hatten eine spektakuläre Aussicht auf einige Wale. Diese Bilder wurden mit einem Standard-Fotoobjektiv (50mm für die Nerds) aufgenommen, keine Teleskoplinse. Mit dem Fernglas konnten wir beinahe die an den Walen befestigte Seepocke zählen. Während unseres Aufenthaltes in Grand Manan heben wir erfahren dass wir Glück haben, eine solche Fülle an Walen zu sehen. Sie sind immer da, aber 2018 brachte eine kalte Wassermasse in die Bay of Fundy. Das hat viel Hering angezogen. Und wo kleine Fische sind, gibt es grössere Fische.

Whale watching from Thomas B. Munro Memorial Shoreline Nature Preserve

Die Swallowtail Lightstation die ebenfalls im nördlichen Teil von Grand Manan liegt, ist wahrscheinlich der dominanteste Punkt bei der Ankunft mit der Fähre. Es kann von weit gesehen werden. Wie es sich für ein Leuchthaus gehört, denken wir uns. Die Swallowtail Keepers Society hat eine sehr interessante Ausstellung der alten Glocke und anderer Artefakte und Geschichten über diesen Ort. Die Aussicht von der Spitze der Klippe ist definitiv einen Besuch wert.

Swallowtail Lightstation

Wir fuhren zum nördlichsten Punkt der Insel und besuchten fast alles südlich davon. Auf keinen Fall konnten wir Grand Manan verlassen ohne das Southwest Head Light House am südlichsten Punkt der Insel gesehen zu haben. Es ist der letzte Tag, es ist regnerisch und ja richtig geraten, es ist nebelig. Der Leuchtturm ist nichts Spezielles und von Antennenmasten umgeben. Wir sind überzeugt dass die Aussicht von oben spektakulär sein kann. Naja, etwas das wir nächstes Mal genießen können.

View from Southwest Head Light House

Es gibt viel mehr zu Grand Manan, aber einige Dinge muss man selber erfahren.
iconHattest du jemals Dulse? Dies ist der Ort, um es zu bekommen.
iconOder willst du sehen wie sie Rock Weed bewirtschaften? Ja, genau hier.
iconZu Fuß oder Fahrrad auf dem schönsten Sandstrand sein? Geh da hin und schwimme im eiskalten Ozean.
iconWie wäre es mit dem Gaskin Museum für Meereslebewesen? Dort haben wir gelernt welchen Wal wir von den Klippen aus gesehen haben - Finnwal, sie können über 20 Meter lang werden.
iconOh, wusstest du dass Leuchttürme Nebelhörner haben? Unglaublich, die sind laut.


First published on August 02, 2018 Contact Us  Help